Navigation überspringen
Volltextsuche

Kinderprojekte

Die einzelnen Module können auch kombiniert werden. Gern stellen wir gemeinsam mit Ihnen Ihr eigenes Museumsprogramm zusammen.

"Raubritter Gecko" und andere Sagen

Wir suchen im Schloss nach sagenhaften Orten, betrachten Bilder, lesen und erzählen einige spannende Geschichten.

Im zweiten Teil der Aktion wird es ganz praktisch: Die Kinder illustrieren ein kleines Leporello zu einer selbst ausgewählten Sage des Osterzgebirges. Vor allem beim Linolschnitt entstehen immer wieder wunderbare kleine Kunstwerke.

Geeignet für: Grundschule, Einordnung in den Lehrplan
DE - Deutsch K l. 3/4  Lernbereich: Lesen/Mit Medien umgehen
KU - Kunst Kl. 3/4 Lernbereich 1: Flächiges Gestalten, Spezielles Druckverfahren
Dauer: 150 min
Teilnehmer: mind. 5, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Kind


Als der Wolf durchs Müglitztal streifte

Die Kinder besuchen die Waldausstellung, erfahren Interessantes über die Tiere, die früher hier im Urwald lebten und die, die heute noch im Erzgebirge heimisch sind.

Die Kinder können auch selbst über ihr Lieblingstier berichten. Zum Abschluss basteln wir gemeinsam Tiermasken. Jeder kann wählen, ob er sich in einen Wolf, Hasen, Bären, Igel, Fuchs, Schmetterling, in ein Reh oder eine Schlange verwandeln will.

Geeignet für: Grundschule, Einordnung in den Lehrplan:
SU - Kl. 1/2, Lernbereich 3: Begegnung mit Pflanzen und Tieren 
Dauer: 150 min
Teilnehmer: mind. 5, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Kind


Die Wappen auf Schloss Lauenstein

Im Schloss finden wir an vielen Stellen Wappen. Nach dem größten und schönsten im Haus ist sogar ein ganzer Raum benannt: der Wappensaal.

Aber was bedeuten diese Embleme? Was ist darauf zu sehen und wer hat sie getragen? Wir wollen die Geheimnisse um die Lauensteiner Wappen lüften und am Ende ein eigenes frei gestalten.

Geeignet für: Grundschule; Einordnung in den Lehrplan:
SU - Sachunterricht Kl. 4 Wahlpflicht 5: Schlösser, Burgen und Gärten in Sachsen; Lernbereich 5: Begegnung mit Raum und Zeit
KU - Kunst Kl. 4 Lernbereich 1: Flächiges Gestalten
Dauer: 120 min
Teilnehmer: mind. 5, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Kind


Geheimpost aus dem Schloss

Wie haben die Schlossbewohner früher ihre Nachrichten verschickt? Ohne Telefon, ohne Handy, ohne E-Mail und Twitter ging es auch – aber wie?

Wir schauen uns die Postausstellung an, lesen auch einen ganz alten Brief. Am Ende kann jeder selbst seinen eigenen „Geheim“-Brief schreiben und probieren, wie es sich mit Gänsefeder und Tusche schreiben lässt und wie ein Brief versiegelt wird.

Geeignet für: Grundschule; Einordnung in den Lehrplan:
DE - Deutsch Kl. 3/4 Lernbereich: Für sich und andere schreiben / Richtig Schreiben
SU - Sachunterricht Kl. 3/4 Lernbereich 5: Begegnung mit Raum und Zeit
Dauer: 120 min
Teilnehmer: mind. 5, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Kind


Gespensterjagd

Alle gemeinsam begeben sich auf die Suche nach dem Schlossgespenst und müssen dafür Mut, Wissen und Geschicklichkeit mitbringen.

Quer durch das Schloss vom dunklen Keller bis in die festlichen Säle führt der Weg. Lösen die Kinder alle Aufgaben, dann erfahren sie, wo Schlossgespenst und Schatz zu finden sind.

Geeignet für: kindgerecht, Kindergeburtstag, Gruppenangebot, Ferienprogramm, Familienangebot
Dauer: 180 min
Teilnehmer: mind. 10, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Teilnehmer


Kräutergeflüster

Schon früher pflegten die Schlossbesitzer einen Kräutergarten in Lauenstein. Doch wofür?

Welche Kräuter gibt es? Helfen sie gegen Krankheiten? Wie wird Kräutertee hergestellt? Welche Kräuter schmecken in der Tomatensoße? Dies erfahren die Kinder in unserer Kräuterstunde im Schloss. Die Kinder bereiten außerdem ihr eigenes Kräutersalz. 

Geeignet für: Grundschule; Einordnung in den Lehrplan:
SU - Kl. 1-4 Lernbereich 3: Begegnung mit Pflanzen und Tieren
Dauer: 120 min 
Hinweise: Mai - Oktober
Teilnehmer: mind. 10, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Kind


Zeit nehmen

Hoch oben im Seigerturm des Schlosses tickt eine alte Turmuhr, die dem Besucher die Zeit anzeigt. Schon seit über 300 Jahren kann am Zifferblatt die Zeit abgelesen werden.

Doch woher wussten die Menschen damals, wie spät es ist, wenn sie unterwegs waren, sich keine Turmuhr in der Nähe befand? Taschen- und Armbanduhren gab es noch nicht. Damals half die Sonne den Menschen. Wie, das wollen wir gemeinsam erforschen. Jeder Teilnehmer kann sich seine eigene Sonnenuhr bauen.

Geeignet für: Grundschule; Einordnung in den Lehrplan:
SU - Sachunterricht Kl. 3 und 4 Lernbereich 4: Begegnung mit Phänomenen der unbelebten Natur
Dauer: 90 min
Teilnehmer: mind. 10, max. 25
Preis: 5,00 Euro pro Kind


Zeitreise ins Mittelalter und die Renaissance

Wie lebte die Familie von Bünau damals im Schloss Lauenstein? Was kam in den Suppentopf? Wie trifft man mit Pfeil und Bogen ins Schwarze? Welche Kleider waren modern?

Nach einem erlebnisreichen Tag im Schloss können die Kinder diese Fragen beantworten. Es wird über offenem Feuer gekocht, mit Pfeil und Bogen geübt, im Vogelsaal getanzt und nach den Spuren der ehemaligen Schlossherren gesucht. Wenn gewünscht, können sie auch einen Ausflug ins Klosterleben unternehmen. Am Ende löffeln die Schüler ihre Suppe an einer Talel selbst aus, die sie sich in den Suppentopf geschnitten haben.

 

Geeignet für: Oberschule; Einordnung in den Lehrplan:
GE - Geschichte Kl. 6 Lernbereich 3: Mittelalter
Hinweise: Dieses Projekt ist auch für andere Klassenstufen geeignet
Dauer: 210 min
Teilnehmer: mind. 10, max. 30
Preis: 7,00 Euro oder 8,00 Euro (mit Thema Kloster) pro Kind

Aktuell

Öffentliche Führung

Treffpunkt ist die Museumskasse

Dauer: ca. 1 Stunde

Wir führen Sie durch unsere abwechslungsreiche Dauerausstellung und die wunderschönen Räume des Schlosses.

05.05.2017

InfoInfo

Von Ahnentafel bis Zinngeschirr – Treffpunkt Senioren im Museum

Vortrag: (Das Thema verraten wir in Kürze)

Im gemütlichen Museumsladen (Erdgeschoss, keine Treppen!) erwartet Sie ein halbstündiger Vortrag über besondere Objekte aus der Sammlung des Museums. Anschließend können bei einer Tasse Kaffee eigene Erfahrungen zum Thema ausgetauscht werden.

 

18.05.2017

InfoInfo

Lauensteiner Galgenwanderung

In den vergangenen Jahren zog es die beiden "Galgenwanderer" Mario Sempf und Thomas Zahn immer wieder ins Müglitztal. Nach intensivem Studium alter Handschriften und Karten stießen sie im Frühling 2016 endlich auf die Überreste des steinernen Hochgerichts von Lauenstein – eines Galgens von beachtlichem Ausmaß! Aber nicht nur dieser Platz sondern auch andere Gerichtsstätten der ehemaligen Herrschaft Lauenstein sollen während dieser Wanderung besichtigt werden.

Weitere Informationen unter www.mittelalter-dresden.de

20.05.2017

InfoInfo

Sonderausstellungen

Gott würfelt nicht!

 

26.11.2016-12.05.2017

InfoICS

Gesichter der Natur

 

20.05.2017-20.08.2017

InfoICS

Gebirgseberesche, Wacholder und Co. - Die Geheimnisse der Wildobstarten in Sachsen

 

09.09.2017-24.06.2018

InfoICS

Abenteuer Renaissance - Mit den Abrafaxen auf Spurensuche im Schloss Lauenstein

 

31.10.2017-07.01.2018

InfoICS

Führungen

Führung durch die Dauerausstellung

Wir entführen Sie in die wunderschönen Räume des Schlosses und besichtigen mit Ihnen die vielfältige Ausstellungen.

Info

Kräutergeflüster

Es blühen und duften die Kräuter!

Info

Auf die Stunde kommt es an – Streifzug durch die sächsische Postgeschichte

Kammerzofe Johanna nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch die sächsische Postgeschichte.

Info

Partner und Förderer

Schlösserland Sachsen
Kulturraum Meißen Sächsische Schweiz Osterzgebirge
© 2017 Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein Impressum Download Adobe Reader