Navigation überspringen
Volltextsuche

Kinderführungen

Mit Fledermaus Laurentia auf Entdeckertour

Viele spannende Geschichten weiß unsere kleine, freche Fledermaus Laurentia zu berichten und sie kennt die schönsten Plätze im ganzen Schloss.

Gemeinsam mit ihr werden die Kinder durch die Ausstellung geführt. Sie lernen die Tiere des Waldes kennen, können die schönen Räume des Schlosses bewundern und Mut in den dunklen Kellern der alten Ritterburg beweisen. Auch weiß sie über das Leben der Ritter und Prinzessinnen zu berichten. Und oft führt sie die Kinder zu einem richtigen Schatz...

Alter: ab 3 Jahre
Dauer: 45 min
Gruppenstärke: mind. 10, max. 20
Preis: 0,50 Euro pro Kind + 10 Euro Führungsgebühr


Schatzsuche für Schulanfänger

Die Kinder müssen auf der Suche nach dem verborgenen Schatz gemeinsam einige kniffelige Aufgaben lösen, Geschicklichkeit beweisen und natürlich auch eine gehörige Portion Neugier und Mut mitbringen. Am Ende werden alle für ihren Tatendrang belohnt.

Alter: Vorschule
Dauer: 90 min
Gruppenstärke: mind. 10, max. 25
Preis: 1,00 Euro pro Kind + 10 Euro Führungsgebühr


Kerker, Schloss und Wappensaal

Warum ist die Gräfin auf dem Gemälde so blass?

Wer saß im finsteren Kerker der Burg ein? Was gibt’s im Wappensaal zu entdecken? Diese und viele Geheimnisse lüften wir während des kurzweiligen Rundgangs durch das Schloss.

Alter: Schüler
Dauer: 60 – 90 min
Gruppenstärke: bis max 30
Preis: 0,50 Euro pro Kind + 10 Euro Führungsgebühr

Aktuell

Öffentliche Führung

Treffpunkt ist die Museumskasse

Dauer: ca. 1 Stunde

Wir führen Sie durch unsere abwechslungsreiche Dauerausstellung und die wunderschönen Räume des Schlosses.

07.02.2020

InfoInfo

Wintervortrag: Lebenszeichen

Lebenszeichen nach den Bombenangriffen am 13./14.2.1945 auf Dresden

Referent: Volker Böhme, Dresden, 2. Vorsitzender des Vereins für Sächsische Postgeschichte und Philatelie e. V.

Die Bevölkerung ausgebombter Städte konnte mit der Post kostenlos ein Lebenszeichen schicken. Auf vorgedruckten Karten durften 10 Worte an Empfänger mitgeteilt werden. Viele Ausgebombte suchten eine vorübergehende Bleibe bei Verwandten und Bekannten oder sie wurden mit Sammeltransporten in die umliegenden Kreise gebracht. Auch die aus dem Kreis Dippoldiswalde geschriebenen Karten beleuchten die Zeit kurz vor Ende des 2. Weltkrieges. Die im Vortrag und den Vitrinen im Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein gezeigten Karten sind Zeitzeugen von Menschen, die die Bombardierung überlebt haben.

14.02.2020

InfoInfo

Puppentheater: Kasper kauft ein Haus

Puppenbühne Jens Hellwig, Radebeul | ab 4 Jahre | Dauer 45 Minuten

Der Großmutter von Kasper geht es gar nicht so gut, es plagt sie der Husten. Der Doktor empfiehlt ihr ein Häuschen im Grünen. So macht Kasper sich auf den Weg, um im Wald ein passendes Haus zu finden. Aber dort warten schon zwei, die es auf das Geld abgesehen haben. Wer? Abwarten!

19.02.2020

InfoInfo

Sonderausstellungen

Stiller Sehnsucht Raum

 

09.01.2020-31.01.2021

InfoICS

So klein kann Spielzeug sein

 

09.01.2020-31.01.2021

InfoICS

Aus Kisten und Koffern

 

09.01.2020-31.01.2021

InfoICS

Führungen

Führung durch die Dauerausstellung

Wir entführen Sie in die wunderschönen Räume des Schlosses und besichtigen mit Ihnen die vielfältigen Ausstellungen.

Info

Kräutergeflüster

Es blühen und duften die Kräuter!

Info

Auf die Stunde kommt es an – Streifzug durch die sächsische Postgeschichte

Kammerzofe Johanna nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch die sächsische Postgeschichte.

Info

Partner und Förderer

Schlösserland Sachsen
Kulturraum Meißen Sächsische Schweiz Osterzgebirge
Ostsächsischer Sparkasse Dresden
© 2020 Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein Impressum Datenschutz Download Adobe Reader
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden