Navigation überspringen
Volltextsuche

Herzlich willkommen!

Ihnen gefällt bestimmt eine schöne Landschaft. Oder Sie interessieren sich für vergangene Zeiten. Oder für Kunst. Dann besuchen Sie Schloss Lauenstein!

Das Schloss steht auf einem hohen Felsen.
Unten ist der Fluss Müglitz.
Im Schloss gibt es Interessantes zu sehen.
Es gibt viele Räume. Dort kann man Ausstellungen sehen.
In den Ausstellungen kann man vieles lernen.
Zum Beispiel wie es früher war. Man kann auch vieles anfassen.
Und vor dem Schloss gibt es einen Kräutergarten. Der Kräutergarten ist sehr schön. Dort kann man spazieren gehen. Man kann die Kräuter ansehen. Man kann ihre Namen lernen.

Schloss

Bilder

  • Schloss Lauenstein
  • Schloss mit Blick auf den Haupteingang

Aktuell

Puppentheater: Kaspers Zeitreise oder Ritter Geckos Spuk im Schloss

Kaspers Zeitreise oder Ritter Geckos Spuk im Schloss

ab 4 Jahre | Dauer 45 Minuten

Jens Hellwig, Puppenbühne Schloss Lauenstein

Raubritter Gecko war ein übler Gesell, deshalb findet er keine Ruhe und spukt seit vielen hundert Jahren im Schloss Lauenstein. Zum Glück ist Kasper wieder einmal im Schloss zu Besuch bei der Großmutter. Kann er dem Spuk ein Ende bereiten? Welche Rolle spielt die Prinzessin und ihr Baby dabei? Und was hat das alles mit Bockwurst zu tun? Es wird spannend im Lauensteiner Schloss, denn Kasper hat einige Abenteuer mit Raubritter Gecko zu bestehen. Lasst euch überraschen!

Geschrieben und einstudiert hat dieses Stück der Puppenspieler Jens Hellwig für unser Puppentheater im Schloss Lauenstein. Die Puppen angefertigt hat Matthias Hensel.

28.05.2022

InfoPDFInfo

Lauensteiner Schlossnacht

Geschichten, Theater, Musik, Aktionen im Museum, Feuershow und Feuerwerk - Groß und Klein sind herzlich zu einer kurzweiligen Schlossnacht eingeladen.

Die Schützen der Privilegierten Lauensteiner Schützengesellschaft laden zeitgleich zum Tanz in ihr Festzelt auf der Burgruine ein.

18.06.2022

InfoPDFInfo

Lauensteiner Hutkonzerte: Linda und die lauten Bräute

Nachtmusik aus’m Tagebau – Lieder von Gerhard Gundermann und die eigenen
Gundi Gundermann dichtete, während er einen gigantischen Bagger durch den Tagebau Spreetal lenkte. Die Tage der Kohle sind gezählt – die regenerativen Energien seiner Lieder werden bleiben. Sie graben tief, sie wärmen, sie entzünden. Eine Kumpelschaft von lauten Bräuten um Linda Gundermann trägt dieses Feuer in die nächste Generation und legt mit eigenen Kompositionen nach. Liedermachende und Lieder von Hasenscheiße, Schnaps im Silbersee, Axel Stiller, Lari und der Pausenmusik erklingen gemeinsam mit Gundis Werken – so wachsen Brücken zwischen gestern und heute, Ost und West, Poesie und Politik. „Die Monsters of Gundermaching!”

Die besondere Konzertreihe: Lauensteiner Hutkonzert

Eine Veranstaltung von Kulturcafé M und dem Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein

26.06.2022

InfoPDFInfo

Sonderausstellungen

Bergwiesen im Osterzgebirge

 

14.05.2022-25.09.2022

InfoICS

Führungen

Führung durch die Dauerausstellung

Jemand zeigt Ihnen die Ausstellungen. Sie bekommen alles erklärt. Sie können Fragen stellen.

Info

Kräutergeflüster

Es blühen und duften die Kräuter!

Info

Auf die Stunde kommt es an – Streifzug durch die sächsische Postgeschichte

Eine Frau von früher nimmt sie mit!

Info

Partner und Förderer

Schlösserland Sachsen
Ostsächsischer Sparkasse Dresden
Familienfreundliche Freizeiteinrichtung
Welterbe Verein
Kulturraum Meißen Sächsische Schweiz Osterzgebirge
© 2022 Osterzgebirgsmuseum Schloss Lauenstein Impressum Datenschutz Download Adobe Reader
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden